Logo Osteoporosezentrum Oberfranken

Was ist Osteoporose eigentlich?

Osteoporose (Wortbedeutung: poröser Knochen)

Osteoporose richtig zu charakterisieren ist einfach. Eine Definition, obwohl es auch andere gibt, ist folgende: Osteoporose ist eine Skeletterkrankung, die durch eine unzureichende Knochenfestigkeit charakterisiert ist, welche zu einem erhöhten Frakturrisiko beiträgt. Die Knochenfestigkeit spiegelt vorwiegend das Zusammenwirken von Knochendichte und Knochenqualität wieder.  Diese Knochen können schon bei alltäglichen Belastungen brechen.

Da die Krankheit im Anfangsstadium keine Beschwerden verursacht, wird sie oft viel zu spät erkannt. Dies hat fatale Folgen für die Betroffenen, denn unbehandelt führt Osteoporose zu häufigen Knochenbrüchen, ständigen Schmerzen und langfristig zu einer Verformung des Skeletts, insbesondere der Wirbelsäule.